Fachgruppe Sustainable IT

Sustainable IT

Die Schwerpunkte dieser Fachgruppe liegen auf Nachhaltigkeit in der IT und Nachhaltigkeit durch IT. Beim ersten Punkt liegt der Fokus beim ressourcen- und energiesparsamen Einsatz von ICT Hard- und Software unter BerĂŒcksichtigung der aktuellsten Technologien und Entwicklungen. Bei der Nachhaltigkeit durch IT liegt das Augenmerk auf der Einsparung von Ressourcen und Energie, beziehungsweise der Reduktion von CO2-Emissionen durch den Einsatz von ICT. Ebenfalls wird das Thema «Nachhaltige Beschaffung» und die Definition eines entsprechenden Kriterien-Katalogs bearbeitet .

Vision der Fachgruppe Sustainable IT
Die Nachhaltigkeit in der IT verstĂ€ndlich & sichtbar machen und dafĂŒr das Bewusstsein zu fördern.

Mission der Fachgruppe


  1. Wir schaffen Bewusstsein fĂŒr Nachhaltigkeit in der IT.
  2. Wir sammeln und teilen Wissen rund um Nachhaltigkeit in der IT stufengerecht.
  3. Wir fördern und unterstĂŒtzen Firmen dabei, nĂ€chste Schritte zur Nachhaltigkeit in der IT zu tĂ€tigen.

BEgriffsdefinitionen

Unter dem Oberbegriff “Nachhaltige IT” , “Green IT” , “Sustainable IT” werden die beiden Bereiche “Nachhaltigkeit in der IT” und “Nachhaltigkeit durch IT” zusammengefasst.

Nachhaltigkeit in der IT

Das Ziel von “Nachhaltigkeit in der IT” ist, beim Einsatz von ICT Hard- und Software den Verbrauch von Ressourcen und Energie sowie die Emission von CO2 zu minimieren. Dabei werden die aktuellsten Technologien und Entwicklungen berĂŒcksichtigt. Durch die Reduktion des Ressourcen- und Energieverbrauchs wird sowohl die ökologische wie auch die soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit gesteigert.

Die wichtigste Massnahme fĂŒr Nachhaltigkeit in der IT ist, einmal gekaufte Hardware möglichst lange nicht zu ersetzen, da die Produktion und Entsorgung der GerĂ€te die grösste Belastung fĂŒr die Umwelt und den Energieverbrauch sind.

Nachhaltigkeit durch IT

Das Ziel von “Nachhaltigkeit durch IT” , “Green by IT” ist die Einsparung von Ressourcen und Energie, beziehungsweise die Reduktion von CO2-Emissionen durch den Einsatz von ICT.

Ein klassisches Beispiel ist der Einsatz von Videokonferenzen statt physischen Treffen von Personen, die einen langen Anfahrtsweg haben. Verkehrsleitsysteme oder Systeme zur Optimierung von Industrieprozessen sind andere Beispiele.

Das Team

Beat Koch
Beat Koch Fachgruppenleiter
OnQ Systems GmbH

"Nachhaltigkeit und Informatik sind zentrale Themen in meinem Leben. Mit meinem Einsatz fĂŒr Sustainable IT kann ich beides verbinden und versuchen, einen Beitrag zu einer weniger schlechten Welt zu leisten."

beat.koch@digitalimpact.ch
Markus Gallagher
Markus Gallagher Green Software Foundation (Scrum Master / Moderator)
Edorex AG

"Ich liebe unsere Natur, unseren Planeten und die wunderbaren Begegnungen und Abenteuer, welche wir darin erleben dĂŒrfen. Dieses Geschenk möchte ich auch zukĂŒnftigen Generationen ermöglichen. Deshalb engagiere ich mich fĂŒr den nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen, sowohl beruflich als auch privat."

markus.gallagher@digitalimpact.ch
Leo Sasso
Leo Sasso Energie & Umwelt
geoimpact AG

"Meine persönliche Motivation ist es, Energie und IT Fachwissen zu Nachhaltigen Lösungen zu kombinieren. Das hat mir dazu bewogen eine Firma zu GrĂŒnden, die in diesem Bereich Grenzen verschiebt."

leo.sasso@digitalimpact.ch
Manuel SchĂŒpbach
Manuel SchĂŒpbach Nachhaltige IT-Beschaffung
Stryde Consulting GmbH

" Ich bin ĂŒberzeugt, dass die IT-Branche entscheidend zu einer nachhaltigeren Welt beitragen kann und engagiere mich daher in der Fachgruppe Sustainable IT, um fortschrittliche Beschaffungspraktiken zu etablieren und die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft in der Technologiebranche zu verankern."

manuel.schuepbach@digitalimpact.ch
Barthélémy Rochat
Barthélémy Rochat
Stadt Biel/Ville de Bienne

Unsere Referate

Green Software Design

«Was kann ich als Software Ingenieur*in tun, damit meine Software «grĂŒner» wird?

In diesem Talk prÀsentieren wir Strategien um effizienteren, ressourcen-schonende Lösungen zu entwickeln.»

Weitere Details mit Fotos und unserer PrÀsentation findest hier:

DIN Bier “Green Software Design”