Bild1

Amateur-Fussball im Netz: dank adesso und künstlicher Intelligenz

AISportsWatch ist eine neue digitale Plattform, die fortschrittliche Technologie, Cloud und Künstliche Intelligenz (KI) kombiniert und zukünftig die Übertragung von Amateur-Fussballspielen auf einfache Weise ermöglicht. Eine Innovation, die in der Schweiz von der adesso Schweiz AG vorangetrieben wird.

Text: adesso Schweiz AG

Sein Lieblingssportteam live in Action zu beobachten, ist ein Zeitvertreib, der international weite Verbreitung geniesst. Die erfolgreichsten Sportclubs und -verbände übertragen Spiele an unzählige Fans auf der ganzen Welt und generieren dadurch jährlich Millionen Dollar an Werbe- und Lizenzeinnahmen. Dies ist aber nur ein Bruchteil aller Partien, die in diesen Sportarten ausgeübt werden. Spätestens in den unteren Ligen, das heisst für Amateur-Vereine, ist es wirtschaftlich nicht mehr rentabel, ihre eigenen Spiele aufzuzeichnen und zu übertragen – obwohl deren Fans oft ebenso leidenschaftlich und getreu sind, wie die Fans der grösseren Mannschaften. Die Geschäftsidee von soccerwatch.tv befriedigt genau dieses Bedürfnis und macht diese Spiele der unteren Ligen ebenfalls digital zugänglich.
Die aktuelle Situation rund um die COVID19-Pandemie und die damit einhergehenden Schutzmassnahmen lässt die Nachfrage nach Online-Streaming weiter steigen. Zuschauer sind nicht mehr oder nur noch stark begrenzt zum Stadion bzw. zum Spielfeld zugelassen und dementsprechend nimmt natürlich auch das Bedürfnis zu, die Spiele wenigstens per Live-Stream verfolgen zu können. Die stellt viele Clubs vor neue Herausforderungen, die mit der Dienstleistung von soccerwatch.tv und adesso gelöst werden können.

Eine Win-Win-Situation für Fussball-Vereine und Fans

(Quelle: adesso Schweiz AG)

 

Das Start-up, an dem sich der Beratungs- und IT-Dienstleister adesso massgeblich beteiligt hat, hat sich zum Ziel gesetzt, den Amateurfussball zu digitalisieren. Seine Geschäftsidee ist die breitenwirksame Übertragung und Vermarktung von Amateurfussballspielen. Dazu hat das Unternehmen ein vollautomatisches Kamerasystem entwickelt, das Spiele jeweils vom Flutlichtmasten aus mit einem 180-Grad-Blickwinkel erfasst und via Internet-Plattform live (ein Demovideo finden Sie auf Youtube) überträgt. Heute umfasst die Plattform bereits mehr als 300 installierte Kamera-Systeme, Tendenz stark steigend. Dank seiner innovativen Technologie werden die Spiele für ein breites Publikum sichtbar und ermöglichen es so den Fans von Amateur-Mannschaften, ihrem Lieblingsteam per Live-Video-Übertragung zu folgen. Die entwickelte Plattform kombiniert modernste Kameras mit Cloud- und KI-basierter Software, um Spiele zu filmen und die notwendigen Inhalte in einem vollautomatischen Modus zu produzieren. Durch diese Automatisierung und den dadurch geringen Ressourcenbedarf wird die Produktion und Verbreitung der Inhalte selbst für einen Amateurclub erschwinglich.

Die Plattform vereint in sich folgende Innovationen:

  • KI-basierte Software ermöglicht die Automatisierung einer komplexen Aufgabe, wie beispielsweise die Aufnahme einer Sport-Veranstaltung
  • Cloud-Architektur industrialisiert und skaliert vereinfacht die Verbreitung von Inhalten
  • Modernste optische Technologie bietet ein Niveau an Bildqualität, das noch vor wenigen Jahren schwer erreichbar war

 

Von der Idee bis zum ersten Investor

Einer der Gründer von soccerwatch.tv ist Vater zweier fussballbegeisterter Kinder, hat es aber oft nicht zu ihren Spielen geschafft. Daraus entwickelte er die Idee, eine Art Webcam am Fussballplatz zu installieren, um die Spiele live verfolgen zu können. Für einen ersten Prototypen wurde im Baumarkt eine Plastikbox gekauft, ein Loch reingeschnitten, eine Kamera eingesetzt und das Spiel bei YouTube hochgeladen. Diese Idee wurde so weit verfeinert, dass soccerwatch.tv es schaffte, die adesso SE als Investor zu gewinnen.

Das Lösungskonzept von soccerwatch.tv ist äusserst innovativ. Für adesso war es deshalb auch keine Frage, das Start-up finanziell und technologisch zu unterstützen – etwa bei der Programmierung eines intelligenten Algorithmus für die Bilderkennung und einer Software, die eine für das Zuschauerauge gewohnte Kameraführung gewährleistet, sowie bei der Nutzung der Cloud.

Zitat: Christoph Junge, Mitglied des Vorstandes der adesso SE.

Eine Idee in ein Umsetzungskonzept giessen

Doch wie setzt man eine Idee in ein passendes Softwarekonzept um? Zu Beginn eines Data-Science-Projekts ist es notwendig, ein gründliches Verständnis der Geschäftsidee, der vorhandenen IT-Struktur, der Datenstruktur und -qualität sowie des Informationsgehalts der Daten zu entwickeln. Um dies zu gewährleisten, wurde mit soccerwatch.tv im Rahmen eines Workshops im Interaction-Room-Format, einer bewährten adesso-Methodik, eine gründliche Anforderungsanalyse durchgeführt. Das gemeinsame Priorisieren und Scopen ermöglichte die Erstellung eines passenden Umsetzungsplans sowie eine geeignete Architektur- und Technologieauswahl. Bei soccerwatch.tv erwies sich dabei Open Source Software in Kombination mit einer Cloud als die optimale Auswahl: Als junges Start-up verfügte soccerwatch.tv zum einen nicht über die finanziellen und personellen Möglichkeiten, um direkt mit einem eigenen Rechencluster zu starten, zum anderen ist ein Cloud-System für die Geschäftsidee von soccerwatch.tv hervorragend geeignet. Mit jedem installierten Kamerasystem kann die Kapazität bedarfsgerecht mit skaliert werden.

Proof of Concept

Um die Funktionalität und Umsetzbarkeit des im Workshop entwickelten Konzepts zu evaluieren, wurde in einem ersten Schritt Videomaterial von wenigen Kamerasystemen gesammelt und zur prototypischen Entwicklung des intelligenten Algorithmus genutzt. Die Entwicklung erfolgte dabei komplett agil. Agilität in Bezug auf Data-Science-Projekte hat den Vorteil, dass – im Gegensatz zu klassischen Vorgehensmodellen, bei denen die Daten für Analysten erst ganz am Ende zur Verfügung stehen – hier die Analysten sehr früh in die Modellierung einbezogen werden. Dieses Vorgehen lässt zeitnahe Rückschlüsse zu, ob die Umsetzungen den gewünschten Nutzen erbringen. Gerade wenn ein Algorithmus der zentrale Bestandteil der Geschäftsidee ist, ist dies umso wichtiger.

Von der Idee zum Live-Betrieb

Nachdem die Umsetzbarkeit erfolgreich demonstriert wurde, konnte der Algorithmus in die Cloud integriert werden. Wochenende für Wochenende finden in Deutschland und der Schweiz zehntausende Amateurfussballspiele parallel statt. Mit jedem installierten Kamerasystem wächst die Rechenlast, die parallel abgearbeitet werden muss, um all diese Spiele live zu streamen. Somit waren die beiden essenziellen Anforderungen für einen stabilen Live-Betrieb die Skalierbarkeit und die Echtzeitfähigkeit. Mit der Cloud-Lösung können diese Anforderungen sichergestellt werden.

Mittlerweile ist bereits die zweite Generation der vollautomatischen Kamera K2 im Einsatz. Die Hardware besteht pro Fussballplatz aus insgesamt sechs Kameras, die das gesamte Spielfeld aufzeichnen können. Sie bieten selbst bei Dämmerung, Flutlicht und schlechtem Wetter beste Bildqualität.

Die adesso Schweiz AG als Digital Business Partner

Die adesso Schweiz AG hat, initiiert aus seiner neuen Geschäftsstelle in Lugano, gemeinsam mit dem Verein FC Agno ein erstes soccerwatch.tv-Projekt in der Schweiz lanciert. Seit März 2020 werden nun alle Spiele des Vereins im Rahmen eines Pilotprojekts mittels modernster Technologie gefilmt und übertragen. In den letzten Monaten sind in der Schweiz und Liechtenstein noch weitere Vereine hinzugekommen, Tendenz weiter steigend.
Das Konzept von soccerwatch.tv wird mittlerweile nicht nur im Fussball eingesetzt, sondern wurde durch die Lancierung von AISportsWatch auch auf diverse andere Sportarten übertragen. Das Ziel ist die Bereitstellung einer schweizweiten digitalen Plattform für die Verbreitung von Amateursport-Inhalten auf nationaler Ebene. AISportsWatch ist ein Vorzeige-Beispiel für die Chancen, die die Digitale Transformation bietet, auf disruptive Weise neue Geschäftsmodelle zu entwerfen. Es zeigt zudem, dass passgenau entwickelte KI-Lösungen in vielen Branchen gewinnbringend zum Einsatz gebracht werden können.
Mehr zum Angebot gibt es unter: www.soccerwatch.ch.



Über die adesso Schweiz AG

Als Landesgesellschaft der adesso SE vertreibt die adesso Schweiz AG das Leistungsportfolio des Beratungs- und IT-Dienstleisters auf dem Schweizer Markt. adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und fokussiert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: dem tiefen Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer umfangreichen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Das Ergebnis sind überlegene IT-Lösungen, mit denen Unternehmen wettbewerbsfähiger werden.
adesso wurde 1997 in Deutschland gegründet und beschäftigt über 4‘200 Mitarbeitende. Die Aktie ist im regulierten Markt notiert. Zu den wichtigsten Kunden der Landesgesellschaft adesso Schweiz AG gehören die BKW, diverse Bundesämter, Medgate, SBB, Selecta, Swisscom, Swiss Life, der Schweizerische Versicherungsverband, Post CH, PostFinance und die Stadt Zürich. adesso Schweiz kooperiert mit dem Institut für Informatik der Universität Zürich. Zudem gehört Prof. Dr. Harald C. Gall, Professor für Software Engineering, zum Verwaltungsrat. Präsident des Verwaltungsrats der adesso Schweiz AG ist Dr. iur. Peter Walti. www.adesso.ch

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email